Feedback:

Deine Meinung ist uns wichtig!

Mit der Einladung zur praktischen Prüfung bekommst Du einen Bewertungsbogen.

Diesen bitte ausfüllen und beim Fahrlehrer oder in der Fahrschule abgeben.

Vielen Dank für Deine Mitarbeit!

 

1. Fußgängerüberweg: Genau beide Seiten vom Fahrbahnrand beobachten

  • Nähert sich ein Fußgänger, dann Fuß vom Gas nehmen – bremsbereit werden (Fuß über Bremspedal legen) – Fußgänger beobachten – anhalten, wenn jemand die Straße überqueren will
  • Nicht auf dem Zebrastreifen warten bzw. anhalten z. B. bei Stau
  • Überholen am Fußgängerüberweg verboten

2. Stopstelle:

  • unbedingt anhalten und stehen bleiben, auch wenn frei wäre
  • anhalten und stehen bleiben
  • zuerst anhalten; dann erst den 1. Gang einlegen
  • auch unbedingt anhalten, wenn Euch ein anderer winkt und Euch „raus lassen“ will
  • nach dem Anhalten, wenn nichts kommt, zügig anfahren, wenn Ihr in die Vorfahrtsstraße eingefahren seid, im Innenspiegel den rückwärtigen Verkehr beachten

3. Rechts vor Links Kreuzungen: überwiegend in Tempo 30 Zonen!

  • Rechtzeitig Fuß vom Gas nehmen
  • Bremsbereitschaft herstellen (rechter Fuß über Bremspedal, linker Fuß über Kupplung legen) und in die von rechts kommende Straße mehrmals deutlich hineinschauen
  • Etwa bis Mitte der Kreuzung bremsbereit bleiben
  • Unbedingt anhalten, wenn ein anderer Verkehrsteilnehmer sich auf etwa 20 bis 30 Meter der Kreuzung genähert hat
  • Auch anhalten, wenn der von rechts kommende steht, und erst dann weiterfahren, wenn der andere auf seine Vorfahrt verzichtet hat z. B. durch Handzeichen oder Lichthupe
  • Wegen Radfahrer auch in jede Einbahnstraße, die von rechts kommt, schauen

4. Kinder und ältere Menschen am Fahrbahnrand

  • Geschwindigkeit verringern, evtl. in Bremsbereitschaft gehen und deren Verhalten genau beobachten
  • Falls notwendig, anhalten

5. Fahrbahnmarkierungen:

  • Keine Sperrfläche oder „durchgezogene Linie“ überfahren
    Aber:
    In Ausnahmefällen und Härtefällen ist es erlaubt, die Sperrfläche oder die „durchgezogene Linie“ zu überfahren.
    Ausnahme: z. B. geparktes Fahrzeug an einer Baustelle
    Keine Ausnahme: z. B. Radfahrer auf der Fahrbahn
  • Besonders beim Abbiegen und/oder beim Überholen von Zweiradfahrern darauf achten

6. Anfahren am Berg:

  • Zum rechts anhalten, Blinker, Spiegel kontrollieren und Schulterblick rechts ausführen
  • Als erstes Handbremse anziehen, dann den ersten Gang einlegen
  • Zum Anfahren, Blinker, Spiegel kontrollieren und Schulterblick links, etwas mehr Gas geben, und sobald das Fahrzeug „weg will“, die Handbremse lösen und Kupplung langsam kommen lassen
  • Ist der Berg steiler, dann mehr Gas geben

7. Autobahn:

  • Beim Auffahren auf die Autobahn auf dem Beschleunigungsstreifen zügig beschleunigen und diesen etwa zu 2/3 ausnutzen
  • Richtgeschwindigkeit von ca. 130 km/h einhalten (bei gutem/trockenem Wetter)
  • Beim Verlassen der Autobahn (zwischen der 300 und 200 Metermarke Blinker rechts) auf dem Verzögerungsstreifen langsamer werden und mit ca. 50-60 km/h (Tacho schauen !) die Ausfahrt befahren

8. Verkehrsgerechtes Wenden:

  • Oberstes Gebot: immer eine schnell befahrene Straße verlassen, irgendwo in eine Seitenstraße fahren, wo ein Bauernhof, eine Fabrik oder ein großer Parkplatz ist aber dabei auf Verbotsschilder achten
  • Beim Einfahren auf die schnell befahrene Straße dann zügig beschleunigen und den rückwärtigen Verkehr beobachten

9. Einparken:

  • Rechtzeitig Blinker einschalten, damit der nachfolgende Verkehr weiß, dass Ihr parken wollt.
  • Beim Einparken auf die Anhaltspunkte achten, die Euch gesagt wurden
  • Nicht zu eng an andere Fahrzeuge bzw. Bordstein heranfahren, wenn es zu eng wird, lieber einen Korrekturzug machen und auf keinen Fall nervös werden

10. Abbiegen:

  • Beim Rechtsabbiegen immer einen engen Bogen fahren, dabei unbedingt auf Fußgänger und Radfahrer achten, die die Straße überqueren wollen, in die Ihr fahren möchtet
  • Beim Linksabbiegen immer einen großen Bogen fahren, auch wieder auf Fußgänger und Radfahrer, die sich auf der linken Straßen- und Gehwegseite befinden, achten
  • Ich als Linksabbieger, muss den Gegenverkehr, der seinerseits geradeaus oder rechts Fahren will, zuerst durchfahren lassen

11. Einordnen:

  • In Einbahnstraßen zum Linksabbiegen, sich deutlich über die Fahrbahnmitte einordnen auf entgegenkommende Radfahrer achten!
  • Wenn eine Leitlinie oder Verkehrsinsel vorhanden ist, ordnet man sich zum Linksabbiegen ganz dicht an der (linken) Leitlinie bzw. Verkehrsinsel ein
  • Ist keine Leitlinie auf der Straße, so ordnet man sich zum Linksabbiegen (je nach Straßenbreite) zur Fahrbahnmitte ein.

12.  Bushaltestellen

  • Wenn ein Schul- oder Linienbus mit eingeschalteter Warnblinkanlage in der Bus Haltestelle oder auf Straße (auch Haltestelle), dann darf nur noch mit „Schrittgeschwindigkeit“ vorbeigefahren werden, wenn eine Gefährdung der Fahrgäste ausgeschlossen ist  das gilt auch für den Gegenverkehr!
  • Wenn ein haltender Bus die Warnblinkanlage nicht eingeschaltet hat, dann darf in beiden Fahrtrichtungen nur mit äußerster Vorsicht vorbeigefahren werden
  • Wenn ein Bus mit eingeschalteter Warnblinkanlage fährt dann darf dieser nicht überholt werden
  • Anfahrenden Bussen muss das Anfahren ermöglicht werden

Allgemeines:

  • Auf die zulässige Geschwindigkeit achten
  • Nicht zu dicht auf den Vorausfahrenden auffahren
  • Genügend Seitenabstand einhalten, d.h. mind. 1,50 m zu Zweiradfahrern und Fussgängern, sonst gilt mind. 1 m   kann dieser Abstand nicht eingehalten werden, dann nur mit äußerster Vorsicht und geringer Geschwindigkeit vorbeifahren  wenn der Seitenabstand nicht ausreicht, hinterherfahren, bis es eine geeignete Möglichkeit zum Überholen bzw. Vorbeifahren gibt
  • Oft in die Rückspiegel schauen und den nachfolgenden Verkehr beobachten
  • Beim Anfahren und Abbiegen den Schulterblick nicht vergessen
  • Ganz besonders auf die Verkehrszeichen schauen, insbesondere auf Verbotsschilder wie „Anlieger frei“, „Verbot für Fahrzeuge“ oder „Verbot der Einfahrt“, jedoch immer alle Schilder, die an einem Schilderpfahl angebracht sind, anschauen
  • Sagt der Prüfer z. B., die nächste Möglichkeit rechts/links, ist Vorsicht geboten, denn dann müsst Ihr höllisch auf Verbotsschilder achten
  • Solltet Ihr den Prüfer einmal nicht verstanden haben, so fragt ruhig noch mal
  • Im Verkehrsberuhigten bereich im 1. Gang und ohne Gas fahren